Category Archives: Bündnis

Herr Joachim Pfeiffer (CDU-Abgeordnete) meint, wir seien „einfach strukturiert“

Na dann… was haben wir schon alles gehört? Naiv, Idealisten, Hysteriker, Empörte… Jetzt sagt uns Herr Pfeiffer durch die Blumen, dass wir deppert sind… das hat uns noch gefehlt!

Und wie wäre es mit Bürgerbeteiligung, mit Engagement der Zivilgesellschaft? Mit Verteidigung der Grundrechte, die unsere Volksvertreter nicht mehr gewährleisten? Wir lassen uns nicht so schnell für dumm verkaufen und haben einen Grund mehr, unsere Sorgen am 10.10.2105 nach Berlin zu tragen!

 

Laut Online-Zeitung Politico, kommen die Verhandlungen zwischen EU und den USA schleppend voran

TTIP ist anscheinend keine leicht verdauliche Kost: daran kauen und wiederkäuen die Verhandlungspartner ohne Erfolg.

Einem Statusbericht der EU-Kommission zufolge, ist nicht mal die Hälfte des Verhandlungstextes bearbeitet. Frankreich drohe sogar mit einem Verhandlungsstopp. Wo ist der Trumpf, um das Tempo zu beschleunigen?

http://www.eu-koordination.de/umweltnews/news/produktpolitik/3362-ttip-verhandlungen-kommen-nur-schleppend-voran

http://www.politico.eu/article/ttip-negotiations-not-even-half-done/

http://www.euractiv.de/sections/eu-aussenpolitik/frankreich-droht-mit-stopp-der-ttip-verhandlungen-318041

http://derstandard.at/2000022927313/Gabriel-Chancen-auf-TTIP-Einigung-vor-US-Wahl-gering

TPP wird TTIP vorantreiben, meint die NZZ

Für die Neue Zürcher Zeitung ist das Abkommen TPP „ein ermutigendes Signal für den Freihandel.“

Außerdem wird dieses Abkommen dafür sorgen, dass mehr Bewegung in die Sache TTIP kommt: „Zweifellos steigt nun der Druck auf Europa, die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) voranzubringen. Es müsste schon etwas erstaunen, wenn die Amerikaner mit Japan handelseinig würden, sich mit den Europäern aber dauerhaft in den Haaren lägen.“

http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/ermutigendes-signal-fuer-freihandel-1.18624921

Gruß aus der Empörungsindustrie

Wenn wir keinen Handel hätten, wären wir arm dran. Vor allem der Standort Deutschland würde arg darunter leiden und zusehen müssen, wie andere sich den Kuchen teilen. Das ist das Motto der CDU. Wachstum ist alles, kostet es, was es kostet. Dass man bei einem Handelsabkommen Weichen für eine gerechtere und zukunftfähigere Welt stellt, kommt keinem der TTIP-Befürworter in den Sinn.

Die Empörung lässt sich leicht auf die Straße transportieren, deshalb laden wir euch noch mal ein, nach Berlin zu fahren! Wir wind 3 MILLIONEN und wir werden nicht unerhört bleiben!

Eigentlich ist dieses Wortkonstrukt eine wunderbare Erfindung: Gründe zur Empörung gibt es am laufenden Band, wie in der Industrie…